Zum Inhalt springen
Home » Spendenkampagne für neuen Soli-Bus

Spendenkampagne für neuen Soli-Bus

Liebe Unterstützer*innen,

eine Bitte in eigener Sache: Wie Ihr wisst, leisten wir seit Beginn der großangelegten Invasion der Ukraine im Jahr 2022 direkte und ehrenamtliche humanitäre Hilfe, indem wir Bedarfsgüter direkt zu lokalen Organisationen dorthin transportieren. Das sind Partner, die wir gut kennen und die uns ihren aktuellen Bedarf übermitteln. So kommt die Hilfe passgenau vor Ort an. Auf dem Rückweg aus der Ukraine von unseren Fahrten ermöglichen wir flüchtenden Menschen die Aus- und Weiterreise. Und dies hauptsächlich mit einem Transporter, den zwei Menschen aus Berlin für diesen Zweck gebraucht gekauft und zur Verfügung gestellt haben (in den Anfängen und in Einzelfällen kamen geliehene Busse anderer Unterstützer*innen zum Einsatz).

Aber: nach mehr als 20 Fahrten und 60.000 gefahrenen Kilometern ist der hauptsächlich genutzte Bus zunehmend reparaturbedürftig. Die anderen Fahrzeuge stehen nicht durchgehend zur Verfügung. Für uns ist es wichtig, dass möglichst alle Spendengelder als Hilfsgüter vor Ort bei unseren Partner*innen ankommen. Für teure Reparaturen müssten wir aber Spendengelder verwenden oder Spenden zusätzlich einwerben.

Um unsere Arbeit weiterführen zu können, benötigen wir daher so baldmöglichst einen geeigneten, möglichst neuen Transporter mit mindestens 8 Sitzen und großer Ladefläche. Das ideale Modell kostet ca. 40.000 EUR. Unser Trägerverein (Roter Stern Berlin 2012 e.V.) finanziert dankenswerterweise einen Großteil der Kosten und ist bereit, in Zukunft die laufenden Kosten zu tragen. Der Verein wird den Bus mit uns gemeinsam nutzen. Wir selbst als aktive Gruppe müssen noch 10.000 Euro aufbringen.

Dafür brauchen wir Eure Hilfe! Bitte spendet, damit wir unsere Arbeit weiterführen können! Jeder Euro hilft!

Ihr könnt den Aufruf auch gerne teilen: Instagram und Facebook

Tausend Dank!